Copyright: Fotolia_115929774

Deutschkurse für Geflüchtete aus der Ukraine


Die VHS Ostkreis Hannover bietet bereits Kurse für geflüchtete Menschen an und bemüht sich um weitere Kurse. Leider haben wir im Moment nur ein begrenztes Angebot. 

Zugang zu Integrationskursen

Geflüchtete aus der Ukraine haben Zugang zur Förderung der deutschen Sprache. Die deutsche Sprache wird vor allem in Integrationskursen vermittelt. Ziel der Integrationskurse ist das Sprachniveau B1. Die Teilnahme am Integrationskurs ist für ukrainische Geflüchtete kostenlos. Die Teilnahme an Integrationskursen kann über die Sozialberatungsstellen in Lehrte (z.B. AWO, Diakonie) beantragt werden.

Alternativ kann ein Antrag auf Zulassung zum Integrationskurs bei der Regionalstelle des

Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Münchenstr. 12

38118 Braunschweig

z.H. Herrn Claas

gestellt werden. Eine Kopie des Passes muss dem Antrag unbedingt beigefügt werden. Ein erteilter Aufenthaltstitel oder eine Fiktionsbescheinigung sollte bei Antragsstellung vorliegen. Den Antrag und weitere Informationen finden Sie im Internet unter diesem LINK.

Eine Übersicht über Kurse und Träger des BAMF finden Sie ebenfalls auf der  Internetseite des BAMF.

Erstorientierungskurse (Ankommenskurse)

Für Personen, die noch keinen Platz in einem Integrationskurs haben oder nicht an einem Integrationskurs teilnehmen können, bietet die VHS Ostkreis Hannover Erstorientierungskurse an. Erstorientierungskurse richten sich an alle Personen (außer EU-Bürger*innen), die (noch) keinen Integrationskurs absolvieren können. Teilnehmende sollten lateinisch alphabetisiert sein.

In den Erstorientierungskursen werden im Laufe von einmalig 300 Unterrichtsstunden lebensnahe Themen zu einer ersten Orientierung (Alltag, Wohnen, Schule, Traditionen etc.) vermittelt, sowie die dafür nötigen ersten sprachlichen Mittel erlernt. Erstorientierungskurse laufen in intensiver Form in der Regel 2 - 4 Tage in der Woche, vormittags oder nachmittags. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Antragstellung, aber mit Anmeldung möglich.
Weitere Erstorientierungskurse sind angekündigt (abhängig von zugeteilten Fördergeldern), daher bitten wir um Anmeldung auf der Warteliste. Wir informieren Sie, sobald ein neuer Kurs geplant ist. Geben Sie dazu bitte unbedingt Ihr Geburtsdatum und Ihren Geburtsort an, da ohne diese Informationen keine Anmeldung zu einem Kurs möglich ist.

Bitte tragen Sie sich nur für die Warteliste des tatsächlichen Wohnortes ein! Anmeldungen aus anderen Wohnorten können jeweils nur nachrangig im Falle freier Kapazitäten berücksichtigt werden.

Die Anmeldung für die Warteliste funktioniert so:

  • Folgen Sie weiter unten auf dieser Seite dem Link für Ihren Wohnort. Es öffnet sich die Seite für den Kursus „Warteliste Erstorientierungskurs“. Drücken Sie dort auf den Button „Warenkorb“. Es öffnet sich dann die Seite „Warteliste“.
  • Rufen Sie den Warenkorb über das Warenkorbsymbol oben rechts auf und drücken Sie dort ganz unten auf den Button „Zur Kasse“.
  • Füllen Sie das Formular mit den persönlichen Daten aus und klicken Sie die Auswahlboxen für die Geschäftsbedingungen und den Datenschutz an. Schließen Sie mit „Weiter“ ab.
  • Jetzt können Sie die Daten nochmal abschließend prüfen und auf den Button „Absenden“ drücken. Sie stehen jetzt auf der Warteliste.

Es empfiehlt sich, sich parallel um einen Erstorientierungskurs und um die Zulassung zu einem Integrationskurs zu bemühen. Im Idealfall kann zunächst ein einführender Erstorientierungskurs und im Anschluss ein Integrationskurs ohne große Lücke absolviert werden.

Warteliste Erstorientierungskurse Burgdorf

Warteliste Erstorientierungskurse Isernhagen/Altwarmbüchen

Warteliste Erstorientierungskurse Lehrte

Warteliste Erstorientierungskurse Sehnde

Warteliste Erstorientierungskurse Uetze

Warteliste Erstorientierungskurse online

 


Zurück